„Jagd ohne Hund ist Schund!“ Dieser Leitsatz ist jedem bekannt und trifft besonders auf der Nachsuche zu. Um dieser großen Verantwortung gerecht zu werden, gibt es anerkannte Nachsuchenführer. Die Arbeit dieser Profis beginnt dort, wo sie für die meisten anderen endet. Aus diesem Grund hat die Kasseler Jägerschaft Hubertus e.V. eine Schweißhundestaffel ins Leben gerufen. Alle Schweißhundeführer sind mit ihren Schweißhunden anerkannte Nachsuchengespanne. Durch ihren besonderen Status dürfen diese Gespanne während ihres Einsatzes Reviergrenzen überschreiten. Dies verhindert Unterbrechungen und erspart damit unnötiges Tierleid. Bei anstehenden Nachsuchen und unklaren Situationen unterstützen sie gerne.

Die Nachsuchenführer sind wie folgt rund um die Uhr zu erreichen:

  1. Carsten Brethauer – Mobil: 0175 5900062
  2. Dirk Gronostay – Mobil: 0172 5691564
  3. Jens Mathis – Mobil: 0172 8548453
  4. Philipp Tassius – Mobil: 0176 55394679

Die Schweißhundeführer arbeiten selbstverständlich ehrenamtlich. Dennoch sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, die Fahrtkosten zu übernehmen sowie ein angemessenes Trinkgeld zu entrichten. Die Verantwortung gegenüber unserem Wild steht hier an oberster Stelle.